Kugel(Murmel)-Geschicklichkeitsspiel

Kugel-Geschicklichkeitsspiel

Als Partyspaß für Silvester habe ich ein kleines Geschicklichkeitsspiel aus Holz gebaut.

Inspiriert wurde ich dabei von der aktuellen Holzwerken-Ausgabe (Jän/Feb 2018).
Bewusst wollte ich „urige“ Hölzer zum Einsatz bringen bzw. gleich das Holz verwenden das auf Lager war. So kam für das Basisbrett eine Astgabel aus einem Vogelbeer-Baum zum Einsatz. Die Abstützungen sind aus Nussholz. Die 6mm starken Rundhölzer sind aus Buche und wurden als Stangenware im Bauhaus gekauft.

Ziel des Spieles ist es, die Murmel auf die parallelen, leicht nach unten geneigten Rundstäbe zu legen, um dann bei der gewünschten Punktezahl die Stäbe auseinander zu ziehen und dann zu hoffen, dass die Murmel auch in das gewünschte Loch fällt.

Bevor es gebaut werden kann, benötigt man eine Murmel, da diese Murmel die Größe der Löcher und den parallelen Abstand der Rundhölzer bestimmt. Meine Murmel hat einen Durchmesser von 18mm. Die Löcher wurden somit mit einem 20mm Forstnerbohrer gebohrt. Im Nachhinein stellte sich jedoch heraus, dass die Löcher zu groß waren. Besser wäre es gewesen, die Löcher mit einem kleineren Bohrer (~15mm) zu bohren, damit die Kugel später beim Spielen leichter aus den Versenkungen genommen werden können.

Hier die Herstellung des Geschicklichkeitsspiels aus Holz:

2 Gedanken zu „Kugel(Murmel)-Geschicklichkeitsspiel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ein bisschen Kopfrechnen soll mir den Spam fernhalten :) *