Makita PJ7000 Jigs

Nach dem Motto „Wer billig kauft, kauft teuer“ habe ich meine Flachdübelfräsmaschine von einem Discounter in die ewigen Jagdgründe geschickt. Zur Unterstützung machte ich mir zwei Jigs.

Vorbereitung:

Um diese befestigen zu können, mussten zwei Gewindebohrungen in der Bodenplatte angebracht werden.

Jig1 Anschlag ohne Höhenverstellung:

Damit kann die Unterkannte eines Brettes, wo die Flachdübel benötigt werden, bündig abgegriffen werden. Dies ist zB nur notwendig, wenn das Brett zB aufgrund der Größe nicht senkrecht stehen kann.

Jig2 Winkelanschlag mit der Höhenverstellung:

Mit diesem Winkelanschlag ist das Befestigen der Makita mit Zwingen möglich, überall dort wo diese nicht aufliegen würde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ein bisschen Kopfrechnen soll mir den Spam fernhalten :) *