Bosch PBD 40 Jigs

Seit gut zwei Jahren habe ich eine Bosch PBD 40 als Tischbohrmaschine (Säulenbohrmaschine) im Einsatz. Um den Einsatz zu verbessern wurde ein Bohrtisch und ein Maschinenhalter gebaut.

Bohrtisch

Als Erstes wurde ein Bohrtisch angefertigt. Das Besondere daran ist, dass alle mir bekannten Lösungen in der Mitte einen quadratischen  Auslass für ein Restholz vorsehen. Dieses Restholz soll ja den Gegendruck beim Holz erzeugen, damit keine Ausrisse an der Austrittsseite entstehen. Dieser Gegendruck kann aber nur funktionieren, wenn die Fläche eben ist, also noch keine Löscher hat. Soll heißen, wenn man ein 20mm Loch bohrt und anschließend ein 10mm dann ist der Gegendruck nicht vorhanden. Ein neues, in der Größe und in der Stärke, passendes Restholz ist notwendig. Eine Lösung würde sich anbieten, wenn das Restholz nicht mittig im Tisch, sondern außermittig angewendet wird. Beim Quadratischen bedeutet dies um 90 Grad weiterdrehen um eine unbeschädigte Unterlage zu haben.

Mein Lösungsansatz:

  • Runder Ausschnitt, zum stufenlosen Weiterdrehen
  • Außermittige Anordnung, zur besseren Ausnutzung des Restholzes
  • Höhenverstellbare Unterlage, damit unterschiedliche Stärken vom Restholz verwendet werden können

Anschlag

Weiters wurden T-Nutschienen an der Bodenplatte als auch am Anschlag eingelassen, damit das zu bearbeitende Holz fixieren zu können.

Absaugung

Eine verstellbare Einrichtung erlaubt die Aufnahme vom Absaugschlauch.

 Maschinenhalter

Leider ist ja die Nutzhöhe zum Löcherbohren eingeschränkt. Andere Tischbohrmaschinen erlauben ja in so einem Fall den Fuß um 180° zu schwenken. Leider geht das bei der Bosch nicht. Um nicht darauf verzichten zu müssen habe ich mir selber einen Maschinenhalter (Fuß) auch Buchenholz gebaut, welcher von Haus aus um 180° gedreht ist. Zur Fixierung ist eine M6-Schraube vorgesehen. Da die Wandstärke des Rohres für ein stabiles Gewinde nicht ausreicht, musste ich eine Mutter davor platzieren. Da ich kein Schweißgerät habe, das Kleben nicht erfolgreich war, kam mir die Idee, die Mutter mittels Weichlot anzulöten. Gemacht habe ich das mit einem Gasbrenner. Dabei wurde auch das Holz angesenkt (deshalb die Brandspuren 🙂 )

 Einsatz des Maschinenhalters

Der Maschinenhalter kann nun horizontal oder vertikal eingesetzt werden, je nach dem wie lange das Nutzholz ist.

2 Gedanken zu „Bosch PBD 40 Jigs

  1. Servus!
    Ein sehr schöner Blogartikel! Du scheinst mit Deiner Bosch PBD 40 schon ein sehr eingespieltes Team zu bilden. Und wenn man sich dann auch noch selbst helfen und seinen eigenen Maschinenpark etwas „upgraden“ kann, dann hat man sowieso schon gewonnen.
    Viel Erfolg noch mit Deinen Projekten und Danke für den Artikel,
    Stephan

  2. Ich habe mir die Maschine im Baumarkt angesehen und ich wollte sie sofort haben. Bin mit der TBM sehr zufrieden. Die Spindel hat wenig Spiel (nur bei niedriger Drehzahl minimal sichtbar), gute Features mit Tiefenanschlag, Beleuchtung und digitale Tiefenanzeige. Die Geschwindigkeit lässt sich bequem einstellen, ohne lästige Riemenwechsel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ein bisschen Kopfrechnen soll mir den Spam fernhalten :) *