Seifenschale (Seifenträger, Seifenuntersetzer)

Seifenschale (Seifenträger) aus geöltem Buchenholz

Wie im vorigem Bericht von der Butterdose angeführt, blieb mir ja eine Porzellan-Schüssel übrig, die noch ihren Einsatzzweck gesucht hat 🙂

Lange hat’s nicht gedauert und schon war die Idee mit der Seifenschüssel bzw. einem Seifenträger geboren.

Folgende Merkmale waren mir dabei wichtig:

  • Das Holz darf nicht ständig in der „Seifensuppe“ schwimmen.
  • Ein Rand bzw. eine Vertiefung soll dafür sorgen, dass die Seife nicht „runterfällt“ wenn man daran stößt.
  • Die gesamte Einheit soll leicht zu reinigen sein.
  • Es sollte relativ leicht herstellbar sein also nicht sehr zeitaufwendig sein.
  • Ein Oberflächenschutz soll das Holz so gut es geht „haltbar“ machen.
  • Falls möglich, sollte die Ausführung nicht unbedingt bei IKEA erhältlich sein, sondern seine Individualität sollte erkennbar sein.
  • Auch „mittelgroße“ Seifen sollen darauf Platz finden.
  • Eventuell sollte es als „give-away“ geeignet sein, wobei ich nicht weiß, ob sich jemand darüber freuen würde?

Hier sehen Sie die Entstehung der Seifenschale:

3 Gedanken zu „Seifenschale (Seifenträger, Seifenuntersetzer)

  1. Die Seifenschale ist wirklich schön geworden. 🙂 Und eigentlich ist das auch ein schönes Geschenk, oder nicht? Hast du Lust damit bei unserem neuen Wettbwerb „Mach mal ein Geschenk“ teilzunehmen? Dort hast du die Chance oder einen Gutschein in Höhe von 250 Euro zur individuellen Gestaltung einer Fototapete bei ERFURT JuicyWalls, einen Gutschein in Höhe von 150 Euro für den Paulmann Licht-Shop, ein Ladungssicherungs-Set von Conacord oder verschiedene Geschenk-Sets von MOTIP DUPLI zu gewinnen! Mehr Infos findest du hier: https://www.mach-mal.de/wettbewerb/23/wettbewerb-mach-mal-ein-geschenk Liebe Grüße, Kathreen von „Mach mal“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ein bisschen Kopfrechnen soll mir den Spam fernhalten :) *