Schaukelpferd – Fertigstellung – Teil3

Schaukelpferd mit Mähne

So wie das Schaukelpferd nun da steht, habe ich die Befürchtung, dass sich ein Kleinkind, welches selbst noch nicht stark genug ist, den Kopf am hölzernen „Perderücken“ anschlägt. Da bringt es auch nichts, dass der Pferdekorpus aus Weichholz besteht. 🙂

Weiters meinte meine Frau, dass eine Mähne dem Schaukelpferd gut passen würde. Also haben wir beide Anforderungen kombiniert. Für die Mähne wurde ein 12mm starkes Baumwollseil verwendet, welches geflochten am Pferderücken befestigt wurde. Überraschenderweise verfügte das Baumwollseil innen über eine rote „Seele“. Da dies farblich störte, wurde diese ausgezogen.

Die Mähne wurde aus drei Schnüren geflochten, wobei zur sicheren Befestigung, die mittlere Schnurr beim durchgebohrten Loch am Kopf kräftig eingeklebt wurde. Der Schweif selber wurde viermal geflochten, wo der Anfang mittels 8mm Rundholz befestigt wurde, damit es sicher jeden zukünftigen Zugversuch der Kinder standhält.

Schließlich fand auch noch die rote Seele ihre Anwendung als Zügel 🙂

 

Hier geht es zum vorigem Teil (Zusammenbau)

Hier geht es zum letzten Teil (Sicherheitsbügel)

3 Gedanken zu „Schaukelpferd – Fertigstellung – Teil3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ein bisschen Kopfrechnen soll mir den Spam fernhalten :) *