Erweiterbarer Esszimmertisch – Tischauszüge – Teil 3

Auszüge fertige zum Montieren 🙂

Nachdem nun die Sitzbank im Wesentlichen fertig ist, kommt jetzt der Tisch an die Reihe. Zu beachten ist, dass sich jedes Holz bei Luftfeuchtenänderung in Längsrichtung anders als in Querrichtung ausdehnt. Angeblich ist da Buche ein besondere „Diva“. 🙁Das heißt, überall dort, wo Längs- und Querholz aufeinandertreffen sind „Bewegungsfreiräume“ für die Hölzer vorzusehen. Dies trifft hauptsächlich zwischen Tischplatte und Gestell zu. Somit ist die Tischplatte so am Gestell zu montieren, dass sich mit der Zeit keine Hebungen, Verwerfungen oder abgerissene Schrauben ergeben können. Mein Lösungsansatz ist es, Langlöcher (zB. anstelle Gratnute) zu verwenden. Anregungen zu diesem Thema habe ich mir u.a. von Heiko Reichs Artikel „Esszimmertisch“ geholt.

Die Befestigungen mittels Langlöcher finden sowohl am Gestell als auch an den Auszügen ihre Anwendung. Starten werde ich mit den beiden Auszügen. Denn von diesen Auszügen hängen dann die weitere Maße (wie zB. die Einschubtischplatte) ab.

Herstellung der Auszüge:

Hier geht es zum vierten Teil (Tischgestell)

Hier geht es zum zweiten Teil (Sitzbank)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ein bisschen Kopfrechnen soll mir den Spam fernhalten :) *