Wickelauflage

Meine Tochter hat sich noch eine Wickelauflage gewünscht, welche an der vorhanden Kommode (80x100cm) Platz finden sollte.

Wie mache ich das bloss, dass die Wickelauflage nicht runterfällt, wenn es verrutscht? Meine Lösung ist, dass ich die Seitenteile „tiefer gelegt“ habe. Zusätzlich sollen zwei kleine Holzleisten das Verrutschen nach vorne und hinten verhindern.

Weiters beschäftigte mich auch „Welches Holz soll ich nehmen?“. Vorhandenes Zirbenholz wäre ja der pure Luxus, zumal auch noch eine Schaumstoffauflage drauf kommt.

Buchenholz wäre für die geforderte Größe viel zu schwer. Also was spricht eigentlich gegen Paulownia aus dem Baumarkt? Ist eines von den leichtesten Hölzer. Und mechanische Beanspruchungen sind ja auch keine zu erwarten. Also ab in das nächste Bauhaus und Paulowniaholz mit 200x60cm besorgt.

Fertige Wickelauflage:

Fertige Wickelauflage

Fertige Wickelauflage

Fotokollection von der Herstellung:

Ein Gedanke zu „Wickelauflage

  1. Hallo! 🙂 Wir haben deinen Blog gerade erst gefunden und werden ihn ganz bestimmt weiter verfolgen! Die Wickelauflage ist super geworden, ich bin sicher deine Tochter ist sehr zufrieden damit. 😀 Liebe Grüße, Kathreen von „Mach mal“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ein bisschen Kopfrechnen soll mir den Spam fernhalten :) *